EHK

17.10.2013 12:54

Benefizkonzert der „Salonvirtuosen“

am Freitag, 15. November 2013, 19.00 Uhr
Bezirksamt Landstraße, Karl-Borromäus-Platz 3, 1030 Wien

aufbereitet und mit jeder Menge Gags gewürzt. Die Wiener Operette erstrahlt in neuem Glanz. Begleiten Sie Elke Schiestel, Thomas Weinhappel und ein exquisites Wiener Ensemble auf einem Streifzug durch Europa, sehen Sie die „Juliska aus Budapest“, die Russin „Erica“, hören Sie „Granada“, „O sole mio“ und vieles mehr.

Der Erlös des Konzerts ermöglicht Familien in Indien den Bau eines neuen Dorfes. Katarapalli - ein klingender Name für ein Dorf, das für viele Menschen bald ein Zuhause sein soll. Ein Zuhause haben, geborgen und geschützt sein, wird für die Familien dieses Dorfes ein ganz neues Gefühl sein. Ein stabiles Haus, das nicht vom nächsten Monsunregen weggeschwemmt oder von Wirbelstürmen zerstört wird. Ein Haus, aus dem man nicht vertrieben wird, weil die Menschen erstmals den Grund und Boden, auf dem ihr Dorf steht, besitzen. Seit jeher ist das Haus für den Menschen mehr als Schutz vor Regen, Hitze oder Kälte. Es ist ein Ort, wo man das Recht hat zu bleiben, ein Symbol für Identität und Bestand.

Gemeinsam mit der indischen Dorfbau-Organisation VRO Village Reconstruction Organisation hat der Entwicklungshilfeklub in den letzten Jahren mehr als 80 Dörfer errichtet und tausenden Menschen ein neues Zuhause geschenkt.

Wer dem herbstlichen Grau mit Musik und guter Laune begegnen und außerdem Gutes tun möchte, ist bei diesem Konzert genau richtig.

Karten für diese Benefizveranstaltung erhalten Sie gegen eine Mindestspende von 15,- Euro an der Abendkassa. Reservierungen nimmt der Entwicklungshilfeklub gerne entgegen.




 

Aktuell

WELT WEITer DENKEN

 

Nachhaltige UN-Entwicklungsziele für die Zivilgesellschaft 

Fr./Sa., 22./23. Juni, Burg Schlaining (Südburgenland)

 

Die globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs) wurden von tausenden ExpertInnen und der UNO definiert und sollen weltweit einen tiefgreifenden Wandel auslösen.

Was bedeutet dies für die Zivilgesellschaft?

Wie werden diese Ziele Migration und Flucht beeinflussen?

Wird darin die Änderung des Lebensstils in den Industrieländern abgebildet?

 

Mit über 30 spannenden InputgeberInnen, 3 tollen Hauptreferaten und einem stimmungsvollen Burgfest!

 

Mehr Infos unter: www.nachhaltig.at/symposium/ 

 

***************************  

MAhL ZEIT für Fernes 

 

Nah & Nachhaltig Nachkochen

*************************** 

 

 Mappe

Mal etwas Neues kochen, über interessante Initiativen erfahren und 1zu1 unterstützen, das kannst du jetzt ganz einfach mit der 1zu1-Rezeptkartenmappe. 

Vorschau auf die Mappe und eine Muster-Rezeptkarte hier, Bestellung hier.

 

AUCH TOLL ALS GESCHENKIDEE!!!!

 

Schwarzes Brett

 

Registrieren / Anmelden

Wenn du dich anmeldest, kannst du Links vorschlagen und beim Forum mitreden usw.
Aktuell werden die Daten in die neue Website übertragen, bei dringenden Fragen bitte bei Barbara melden: 1zu1@nachhaltig.at




Kontakt zum 1zu1-Projekt:
Barbara Huterer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Impressum

 



Bildnachweis Titelleiste:
Entwicklungshilfeklub, "Mit sauberen Händen" – Schulkindern in Nepal ein gesundes Lernen ermöglichen /
FAMUNDI - damit Familien in Bolivien würdevoll leben können/
Mondo Bongo Africa

 

Ein Projekt von:
sol
&
ehklub

gefördert durch die:
ozea


europäisches Jahr für Entwicklung