Helfen ohne Grenzen Profilseite

Daten

Initiative
Helfen ohne Grenzen
Myanmar
www.helfenohnegrenzen.at
-
Bild
Schöckelblickstrasse 2
8044
Graz
-
Helfen ohne Grenzen ist ein gemeinnütziger Verein der sich zum Ziel gesetzt hat, den burmesischen Bürgerkriegsflüchtlingen an der Grenze zu Thailand zu helfen. Dabei möchten wir die geographischen Grenzen, aber vor allem die Grenzen in den Köpfen und Herzen der Menschen überwinden. Unsere Projekte sind rund um den Grenzort Mae Sot 500 km nordwestlich von Bangkok angesiedelt.
In Burma werden, von der Weltöffentlichkeit weitgehend unbeachtet, die Menschen seit 1962 von einer brutalen Militärdiktatur unterdrückt. Meinungsfreiheit ist ein unerschwinglicher Luxus und gravierende Menschenrechtsverletzungen stehen in Burma an der Tagesordnung. Dazuzählen Folter, der Einsatz von Zwangsarbeitern, politische Gefangene und die Verwendung von Kindersoldaten. Millionen von Menschen sind auf der Flucht vor einem Militärregime, das mit brutalster Gewalt gegen das eigene Volk besonders aber gegen die Angehörigen ethnischer Minderheiten vorgeht. Die Menschen werden aus ihren angestammten Gebieten vertrieben, Frauen werden vergewaltigt, ganze Dörfer zur Zwangsarbeit verpflichtet. Viele flüchten sich in die unwegsamen Dschungelgebiete Burmas oder in eines der Nachbarländer, wie z.B. Thailand.
Viele Flüchtlinge sind weitgehend auf sich gestellt, leben oft in abgelegenen Dörfern, wo keine internationale Hilfe ankommt und wo das menschliche Elend unbeschreiblich groß ist. Genau dort versucht Helfen ohne Grenzen nachhaltig und kosteneffizient zu helfen.
Wir helfen mit Bildung durch unsere „Ray of Hope Schools“, mit unserem Essensprojekt für Schulen „Yummy! Meals for Schools“, mit eigenen Schülerheimen, mit einem großangelegten Jugendprojekt, mit Gesundheitsaufklärung und einkommensgenerierenden Projekten, wie unserer Nähwerkstatt „The Happy Tailor“. In unserem Sozialzentrum in Mae Sot werden direkt vorort alle Projekte betreut und auch Notfallhilfe geleistet.
Logo
-
-
-
-

Kontaktdaten

Manuela Hinterberger
0699 141 700 38
E-Mail senden

Location

Primary address

Secondary address

Tertiary address

Aktuell

WELT WEITer DENKEN

 

Nachhaltige UN-Entwicklungsziele für die Zivilgesellschaft 

Fr./Sa., 22./23. Juni, Burg Schlaining (Südburgenland)

 

Die globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs) wurden von tausenden ExpertInnen und der UNO definiert und sollen weltweit einen tiefgreifenden Wandel auslösen.

Was bedeutet dies für die Zivilgesellschaft?

Wie werden diese Ziele Migration und Flucht beeinflussen?

Wird darin die Änderung des Lebensstils in den Industrieländern abgebildet?

 

Mit über 30 spannenden InputgeberInnen, 3 tollen Hauptreferaten und einem stimmungsvollen Burgfest!

 

Mehr Infos unter: www.nachhaltig.at/symposium/ 

 

***************************  

MAhL ZEIT für Fernes 

 

Nah & Nachhaltig Nachkochen

*************************** 

 

 Mappe

Mal etwas Neues kochen, über interessante Initiativen erfahren und 1zu1 unterstützen, das kannst du jetzt ganz einfach mit der 1zu1-Rezeptkartenmappe. 

Vorschau auf die Mappe und eine Muster-Rezeptkarte hier, Bestellung hier.

 

AUCH TOLL ALS GESCHENKIDEE!!!!

 

Schwarzes Brett

 

Registrieren / Anmelden

Wenn du dich anmeldest, kannst du Links vorschlagen und beim Forum mitreden usw.
Aktuell werden die Daten in die neue Website übertragen, bei dringenden Fragen bitte bei Barbara melden: 1zu1@nachhaltig.at




Kontakt zum 1zu1-Projekt:
Barbara Huterer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Impressum

 



Bildnachweis Titelleiste:
Entwicklungshilfeklub, "Mit sauberen Händen" – Schulkindern in Nepal ein gesundes Lernen ermöglichen /
FAMUNDI - damit Familien in Bolivien würdevoll leben können/
Mondo Bongo Africa

 

Ein Projekt von:
sol
&
ehklub

gefördert durch die:
ozea


europäisches Jahr für Entwicklung